2016-01-08

Warum "Wiso EÜR+Kasse 2016" (Mac) sch*** ist.


Vor kurzem habe ich die folgende Bewertung (2 vom 5 Sternen) für die o.G. Software angegeben:

Navigation und Prüfung mangelhaft. Abschreibungen schlecht



Buchungen zu Abschreibungen dürfen nicht bereits aus dem Online-Banking rein gekommen sein.
Eine absolut weltfremde Trennung.
Buchungen zu AfA-Gütern allgemein unnötig kompliziert.
Keine Navigation aus Buchung in Ausgabe-Konten und zurück.
Eigentlich überhaupt keine Navigation durch die Buchungen auf Ausgabe-Konten.
Ausgabe-Konten nur sehr unständlich über Reports erreichbar.
Prüfung muss mit Papier und Bleistift erfolgen.
Vergleich von Konto-Salden mit Buchungsliste und navigation zurück zur ersten Abweichung nicht sinnvoll möglich.
Navigieren von Konten als endlose Liste, wie zu Störtebeckers Zeiten, statt als der Baum, den sie aufspannen.

Verfasst von Marcus W. am 07. Januar 2016

 

Kommentar des Buhl Teams

Sehr geehrter Herr W.,

vielen Dank für Ihr Feedback zur Software WISO eür+Kasse:Mac 2016.

Bedauerlicherweise können wir die von Ihnen beschriebenen Sachverhalte nicht nachvollziehen. Sehr gerne überprüfen wir Ihre Anmerkungen zur Software WISO eür+Kasse:Mac 2016.

Zu einer genaueren Prüfung benötigen wir von Ihnen noch weitere Informationen und bitten Sie, sich zur weiteren Klärung direkt mit den Kollegen des technischen Supports in Verbindung zu setzen. Diese erreichen Sie beispielsweise per Festnetz-Rufnummer unter 02735 / 90 96 90 oder indem Sie auf https://kundencenter.buhl.de ein "Ticket einreichen".

Mit freundlichen Grüßen

Kommentiert von Buhl Data Service GmbH



Naja...wenn man so grundlegende Sachen "nicht nachstellen kann", dann braucht es wohl ein wenig Hilfestellung und ich sollte das mal als Blog-Beitrag aufbereiten.

Updates

Das erste was eine frisch von der Website heruntergeladene Version machen will... ist 30MB an Updates zu ziehen.
Offensichtlich schafft es hier jemand nicht wenigstens auf der eigenen Website für Abonenten die aktuelle Version vorzuhalten. Immerhin gibt es auch Leute die ihre Fibu Offline nutzen.

Trennung Afa-Buchungen und Online-Banking

 Der Sinn von Online-Banking ist daß alle Buchungen rein kommen und man genau sieht, daß wirklich keine fehlt, keine doppelt ist, alle das richtige Datum, den richtigen Eur-Wert und den richtigen Wert in der Orginal-Währung haben (wenn denn Wiso hier mehrere Währungen unterstützen würde).

Nun gibt es aber auch Wirtschaftsgüter, die man abschreiben muss.
Deren (erst/zu-)Kauf-Buchungen muss man in den AfA Dialogen anlegen. Da die Buchung aber schon durch das Online-Banking da ist (man hat das Wirtschaftsgut ja bereits gekauft und per Überweisung oder Kreditkarte bezahlt),
fehlt hier einfach die Möglichkeit die existierende Buchung auszuwählen statt eine neue anzulegen.

Antwort von Buhl Data:
Üblicherweise werden Umsätze von Bankkonten abgerufen und anschließend verbucht. Wird bei diesem Vorgang die Buchungsart "Freie Buchung" und ein entsprechendes Anlagekonto ausgewählt, öffnet sich üblicherweise ein Assistent für das Anlagevermögen und die Neuanschaffung wird programmunterstützt verbucht. Diese Funktionalität ist in der aktuellen Version defekt. Dies wird mit einem kommenden Programm-Update behoben. Wir bitten um etwas Geduld.
Hätte ich jetzt ohne die Nachfrage und diese Antwort nie gemerkt daß das so gehen sollte. Gibt absolut keinen Hinweis darauf.

Konten-Baum

Die Konten in einer Fibu spannen einen logischen Baum auf.
So sieht das in Gnucash aus:

 Man navigiert den Baum hinunter.
A-Aktiva -> 1000 Konten -> 1200 Bankkonten -> 1201 eigenes Firmenkonto



So wählt  man statt dessen in Wiso ein Konto aus:
Eine endlos lange Liste.
Es mag unter Buchhaltern normal sein die Nummern z.B. eines SKR03 Kontenramens auswendig zu kennen aber in einer Software für die kleine Pommes-Bude von nebenan erwartet man heutzutage eher:
  • eine Baum-Navigation um sich zum richtigen Unterbaum und schließlich Konto vortasten zu können
  • eine Suchfuntion (existiert) welche die Liste beim Tippen verkürzt (existiert nicht) und so auch weit voneinander entfernte Treffer (e.B. bei Suche nach "Auto") finden zu können
  • Bonus Punkte für die Nutzung eines Deutschen Synonym-Wörterbuches, wenn jemandem die exakte Schreibweise des gesuchten Ausgaben-Kontos nicht einfallen will.
All das existiert nicht.


Antwort von Buhl Data:

Zum Einschränken der beim Buchungsvorgang vorgeschlagenen Konten können Sie die bereits aktuell vorhandene Funktion im Menü "Verwaltung > Konten aktivieren" verwenden. Hier können Sie nicht bebuchte und nicht benötigte Konten einfach per Mausklick ausblenden. Zudem erfolgt bereits eine Beschränkung der ausgewählten Konten durch die Auswahl der Buchungsart (Einnahme, Ausgabe und so weiter) während der Erfassung der Buchung. Weiterhin besteht auf der rechten Seite die Möglichkeit auf den Kontenplan umzuschalten, der dort komfortabel durchsucht werden kann. Das gefundene Konto können Sie dann per Doppelklick direkt in das markierte Kontenfeld übernehmen. Eine Suchfunktion mit Synonymen existiert zum aktuellen Zeitpunkt tatsächlich nicht.
Ändert natürlich absolut nichts an der Steinzeit-Denke daß Konto eine Liste sind, die man mit den Augen durchsucht oder auswendig lernt statt einem Baum.

Buchungsvorlagen erzeugen....nicht aus dem Online-Banking

Erzeugt man eine Buchung manuell, so hat man diesen praktischen Link "aus dieser Buchung eine Vorlage erzeugen".
Nur leider erstellte man im 21 Jahrhundert 99% der Buchungen nicht selbst sondern bekommt sie über das Online-Banking rein.
Genau hier gibt es diesen Link aber eben nicht.
Wiso erwartet ernthaft, daß man weiter macht und die restlichen 200 Online-Buchungen zu Ende importiert, dann in die Buchungs-Liste geht, irgendwie versucht in der endlosen Liste die einzelnen Buchungen wieder zu finden aus der man Vorlagen erzeugen möchte (die man in den 200 anderen Buchungen des gleichen Imports sicher gebraucht hätte, warum sonst verspührt man den Bedarf nach eine neuen Vorlage), dann die Vorlagen zu erstellen.




Das war mit der 2015 Version. Die 2016 scheint beim Abruf von der Bank reproduzierbar einfach stecken zu bleiben und auch nach Minuten nicht mehr auf Eingaben zu reagieren.
Der Button "Abbrechen" führt nur dazu daß der Dialog "Umsätze abrufen..." gleich wieder erscheint und bricht nicht etwa das Abrufen der Umsätze tatsächlich ab. 
Update: Es ist der nächste Morgen und das Teil ist immer noch dabei die "Umsätze abzurufen" und lässt sich weder über "Abbrechen" dazu bewegen aufzuhören, noch über "Beenden" im Apple Launcher. 

Antwort von Buhl Data:
Möchten Sie aktuell aus einer bestimmten Buchung des Online-Bankings eine Vorlage erstellen, verwenden Sie bitte eine bereits verarbeitete Buchung. Die verinzelt auftretende Unstimmigkeit beim Abruf der Bankumsätze wird aktuell ebenfalls durch die Kollegen der Entwicklungsabteilung geprüft. Auch hier wird eine Korrektur mit einem kommenden Update erfolgen.
Also....ja, das ist tatsächlich so und wird auch in kommenden Versionen nicht absehbar besser. 

Konten-Navigation

Nun bin ich mal in einer Buchung im Bank-Konto.....in Wiso kann ich NUR im Bank-Konto sein.
Ich habe keine Möglichkeit in eines der Ausgaben/Einnahmen-Konto zu navigieren um zu prüfen, welche anderen Buchungen dort sind.
Ein Augaben-Konto ist genau so ein Konto wie ein Aktiva-Konto. Es gibt genau gar keinen Grund hier keine Navigation zu haben.

Will man in Wiso die Buchungen eines Ausgaben-Kontos durchsehen, so führt der einzige Weg über einen PDF-Report Aller Buchungen Aller Konten.
Ja...das ist deren Ernst.
Willkommen in den 1990ern.


Abo-Modell 

Ob man eine Fibu für 2015 oder 2016 macht ist für eien Fibu-Software kein Unterschied.
Trotzdem ist die Wiso-Software künstlich verkrüppelt worden um nur das eine Jahr verarbeiten zu können.
Man muss sie jedes Jahr auf's neue kaufen.
Wiso EÜR+Kasse 2016 ist keine neuere Version von 2015, es ist der gleiche *** noch mal.
Oder finden sie auf der Website oder sonstwo eine Angabe, was an der 2016 Version besser geworden ist und warum man updaten sollte?
Das ist nicht nur einfach unschön, es ist kaputt.
Denn in den ersten Tagen des neuen Jahres eingebende Zahlungen die zu Vorgängen aus dem Vorjahr gehören (z.B. das Entgeld am 2.1. zur Arbeit im Dezember des Vorjahres) gehören zum Vorjahr.
Das Online-Banking Modul ignoriert aber alle herein kommenden Buchungen, die zum neuen Jahr gehören.


Kommentar veröffentlichen